Alfred Workflow mit mehrere Variablen

Da ich ein sehr großer Freund von Alfred bin, setze ich auch bei der Erstellung neuer WordPress Projekte auf die App um den Prozess zu automatisieren. Hierfür nutze ich unter der Haube WP-CLI um WordPress zu installieren.

WP-CLI benötigt eine ganze Reihe von Parametern für den Installationsprozess. Damit ich diese nicht über das Terminal eingeben muss, verwende ich hierfür Alfred. Alfred führt dann mit den jeweiligen Informationen ein Terminal Command aus und erstellt mir somit das fertige Projekt in dem ich direkt arbeiten kann.

In früheren Versionen dieses Workflows musste ich alle Argumente in einen Aufruf packen z.B.:

wpinstall Projektname projektname wp_ projekt.localhost

Hier war es etwas unübersichtlich wie es in welcher Reihenfolge übergeben werden musste. Deshalb machte ich mich auf die Suche wie man in Alfred mehrere Variablen hintereinander Abfragen konnte, leider erfolglos. Die Lösung hierfür war jedoch völlig simpel und verblüffend einfach. Man muss lediglich mehrere Keyword Inputs in Reihe schalten.

Die Variablen muss man jedoch in den Zwischenschritten mit Hilfe von „Utilities > Args and Vars“ nochmals in eine andere Variable exportieren.


Der neue Blog

Zum Jahreswechsel habe viele Menschen gute Vorsätze für das neue Jahr. Ich bin hier auch keine Ausnahme. Mein persönliches Ziel wird es sein mein Blog wieder in die Gänge zu bekommen. Ich hatte jetzt mehrere Jahre eine einfache Platzhalter Seite mit meinen Kontaktdaten und dem Logo meines Synonyms „Horttcore“ unter dieser Domain stehen. Doch jetzt möchte ich diese Seite wieder mit Leben füllen.

Beginnen möchte ich mit diesem kurzen Blog Beitrag, der mehr als Ankündigung dient. Das Ziele das ich mir gesteckt habe, ist es mindestens alle 2 Wochen einen neuen Beitrag zu veröffentlichen. Die Themen können sich über viele Bereiche erstrecken, aber immer in Verbindung mit der Netzwelt.

Als Entwickler generiere ich täglich Content, ob in Form von WordPress Plug-ins, mini Tools oder auch einfach Wissen, dass ich teilen möchte.

Bis jetzt gibt es nichts außer meiner Leistungen rund um WordPress, meinen Kontaktdaten und einem Auszug meiner Kunden.

Die nächste Aufgabe wird es sein dieses Standard WordPress Theme durch ein eigenes zu ersetzen. Hierfür werde ich mein neues Boilerplate Theme nutzen, welches auch bald auf github zu finden sein wird.

Also seid gespannt was die nächsten Wochen hier passiert.